Energiearbeit

Suchformular

  • Die Aura

    Unsere Aura setzt sich aus mehreren Körpern zusammen und weißt sie einen durchaus komplexen Aufbau auf. Würde ein Mensch alle Aura-Körper wahrnehmen können, würde er wahrscheinlich von deren farblichen Anblick überwältigt sein.

  • Energiekörper des Menschen?

    Wie entwickelt sich der Energiekörper des Menschen? Wenn geistigen Inhalten im Leben kaum mehr Bedeutung geschenkt wird, und die Konzentration sozusagen tierischen Trieben angepasst wird, verkümmern die eigenen Energiereserven auf ein Minimum.

  • Am Qi arbeiten

    Es ist offensichtlich, dass wir uns innerhalb eines Qi- Raumes bewegen, in dem jeder in der Lage sein sollte, mit Qi zu arbeiten.

  • Blume des Lebens

    Wer kennt sie nicht – die Blume des Lebens. Bekannt wurde die Blume des Lebens durch Drunvalo Melchizedek. Bei der Blume des Lebens handelt es sich um ein Element aus der sogenannten heiligen Geometrie.

  • Feng Shui

    Der Begriff Feng Shui stammt aus dem Chinesischen und bedeutet soviel wie Wind (Feng) und Wasser (Shui).

  • Seelenarbeit

    Kennen Sie Ihre Seele oder sich selber? Haben Sie eine Ahnung davon, wer Sie eigentlich sind? Es wird gerne über Seelenarbeit geschrieben, die sich darauf bezieht anderen zu helfen, sich in die Entwicklung anderer Seele einzubeziehen.

  • Fremdenergien ableiten

    Kennen Sie das Gefühl, dass Sie sich gereizt und unverstanden fühlen. Egal was Sie anfassen – irgendwie läuft alles schief und obendrein meint man, dass die Welt auf einen einstürzt. Im Großen und Ganzen klappt es vorne und hinten nicht.

  • Gedankenkraft

    Ähnlich der Quantenphysik und den Versuchen die Photonen zu beobachten verhält es sich auch mit den Gedanken im Kopf und unserer Gedankenkraft.

  • Manifestieren

    Auf das Manifestieren schwören viele Esoteriker. Viele Menschen reden und lesen vom Manifestieren und heben das Manifestieren zu etwas Übersinnlichem. Aber das Manifestieren ist absolut nichts Übersinnliches.

  • Seele

    Oft benutzt man den Begriff Seele. Aber vielen Menschen ist der Begriff Seele und die Unterscheidung zum Geist nicht ganz klar. Denn im klassischen Fall sprechen wir von Körper, Geist und Seele.

  • Chakren

    Viele Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Chakren. Besonders, wenn es um Blockaden geht, so gehen viele Geistarbeiter davon aus, dass eine Störung des Menschen mit einer Blockade in einem oder in mehreren Chakren liegt.

  • Violette Flamme

    Die violette Flamme ist in der Esoterik ein sehr mächtiges Instrument, um unbenötigte Energien abzugeben und in lichtvolle Energie zu transformieren.

  • Türkise Flamme

    Wer gerne mit Licht- Energien arbeitet, wird irgendwann auch die türkise Flamme kennen lernen. Licht und Farben bergen bestimmte Energien in sich. Anhand eines Regenbogens kann man erkennen, dass Farben in bestimmten Frequenzbereichen liegen.

  • Energetischer Schutz

    Fühlt man sich oft unausgeglichen, depressiv oder launisch, so bietet es sich an einen engergetischen Schutz zu aktivieren. Warum, fragen sich an dieser Stelle einige Leser.

  • Aura sehen

    Die Aura stellt unsere feinstoffliche Haut dar. In ihr sind Informationen gespeichert, die unser Innenleben bewegen. Wer hatte sich nicht schon mal gewünscht, in die Gedanken eines anderen Menschen reinhören zu können?

  • Karma auflösen

    Bevor es daran geht, Karma aufzulösen, sollte man sich darüber im Klaren sein, was Karma überhaupt ist. Jeder esoterisch Interessierte hat es schon mal gehört – das Modewort „Karma“. Aber was ist es genau? Und wieso sollte man Karma auflösen?

  • Der innere Kompass

    Neulich las ich in einem Forum über den inneren Kompass. Es wunderte mich, über diesen Begriff zu stolpern. Denn in der Tat habe ich schon lange darüber nachgedacht, ob es in unserem Inneren ein Instrument gibt, dass wie ein Kompass funktioniert.

  • Energetische Hausreinigung

    Der Wohlfühlfaktor in den eigenen vier Wänden spielt in unserem Leben eine zentrale Rolle. Kommen wir nach Hause, so erwarten wir eine Atmosphäre, in der wir von der Arbeit und unserem Umfeld Abstand nehmen können.