Gott erleben

Suchformular

Gott erleben

Gott erleben

Ist jemand auf der Suche nach dem Licht und der Liebe Gottes, so muss er stets versuchen Gott zu erleben. Gott kann man praktisch in allem und in jedem erkennen. Bevor man aber im Außen auf die Suche nach Gott geht heißt es „erkenne dich selbst“. Und das bedeutet, dass man in seinem Innersten nach Gott suchen soll.

Denn erst, wenn man sich auf die Liebe und die Kraft Gottes einlässt und bedingungslos lieben lernt, kann man im Außen Gott erleben und lieben. Vor allem jedoch sollte man sich immer vor Augen halten, dass uns Gott unser leben geschenkt hat. Somit tragen wir in uns den Funken Gottes. Der Funken Gottes ist ein kleiner Teil Gottes, den wir mit Respekt und höchster Liebe begegnen sollten. Respektieren Sie Ihr Innerstes und gehen Sie mit sich nicht zu hart ins Gericht, und denken Sie immer daran, wer Ihnen und auch Ihren Mitmenschen innewohnt.

Gott ist in allem

Blickt man sich mit offenen Augen um, so kann man im nächsten Schritt Gott auch im Außen erkennen. Im Außen meine ich alles, was uns umgibt. Das ist natürlich Materielles, vor allem jedoch die immer fließende Energie um uns herum. Wer wachsam ist, und genau beobachtet wird diese Energie irgendwann sehen können. Somit ist Gott in und und um uns herum, und wir können uns in jedem Moment dessen sicher sein, dass wir als kleine Energiefunken Gottes inmitten einer man könnte sagen „Energiematrix“ oder „Energiewolke“ uns befinden und irgendwie ein Ganzes bilden.

Es ist nicht leicht sich dessen voll uns ganz bewusst zu werden. Wichtig ist nicht nur diese Tatsachen zu verstehen, sondern sich auch deren Konsequenzen bewusst zu sein. Eine schöne Übung zum Erfahren von sich selber, ist es sich obiger Tatbestände in einem Zustand tiefer Ruhe bewusst zu sein und Gott darum zu bitten, dass man sich als Gottesfunke sich mit Gottes ganzem Sein verbinden möchte, um sich dessen bewusst zu sein. Auch hierzu findet man eine schöne Anleitung in dem Buch „unendliche Liebe, Jesus spricht“.

Im Inneren suchen

Machen Sie dabei immer kleine Schritte. Denn wenn man sich zu sehr auf die Suche begibt, erlebt man oft Hindernisse, die einen vom Weitermachen abhalten. Beginnen Sie jedoch langsam aber stetig, so werden Sie nach und nach Gott in sich selber und schließlich Schritt für Schritt in der Natur, dem Kosmos, den Pflanzen und Tieren, jedoch auch in Gegenständen und vor allem in Menschen erkennen. Denn Gott ist die ursprüngliche Kraft und Vielfalt, die alles antreibt und schafft. Versuchen Sie einfach Gott ohne Bedienungen zu lieben und sich ihm voll und ganz hinzugeben. Und achten Sie dabei bewusst auf Ihre Gefühle.

Quelle Foto: pixabay.com